programm_stueck-des-weges_1920

„Ein Stück des Weges“

das Programm für Kirchen und historische Orte

Egal wo die „Band ohne Instrumente“ neue musikalische Wege beschreitet –  der Zuhörer bekommt das, was er von VIVA VOCE erwarten darf: höchste Musikalität, grandiose Unterhaltung, professionelle Gesangskunst und eine gehörige Portion Gänsehautfeeling!

Im Programm „Ein Stück des Weges“ liegt der Schwerpunkt auf der Begegnung von Mensch, Raum und Musik. Die Spielorte sind Kirchen und historische Denkmäler, die seit jeher mit spirituellen Erfahrungen verknüpft sind und durch eine besondere Akustik bestechen. Der Konzertsaal wird zum „Klang-Raum“, der für die sorgfältig ausgewählten Musikstücke den entsprechenden Rahmen darstellt. Der gesamte Raum wird musikalisch zum Leben erweckt, die individuelle Akustik entfaltet ihre ganz eigene Wirkung.

Das Programm greift diese Stimmungen auf und lädt den Zuhörer zu einer Reise durch musikalische Genres und Epochen ein. Leicht und nachdenklich, heiter und gehaltvoll, geistlich und weltlich sind hier keine Gegensätze. Songs der legendären Beatles finden ebenso ihren Platz wie Gospels und Spirituals aus dem afro-amerikanischen Kulturraum; Cover-Versionen von Chart-Hits rangieren gleichberechtigt neben erfolgreichen Eigenkompositionen von VIVA VOCE.

In über 20 Jahren gemeinsamer Musikgeschichte hat VIVA VOCE  als Band längst ihren Platz in der a-cappella-Welt gefunden. Der von ihnen geschaffene Musikstil „Vox-Pop“ ist inzwischen in der  Szene legendär. Mit „Ein Stück des Weges“  kehren die fünf Musiker erstmals ganz bewusst zu ihren Wurzeln zurück. David Lugert, Jörg Schwartzmanns, Matthias Hofmann, Bastian Hupfer und Heiko Benjes stammen aus der geistlichen Chorknaben-Tradition des Windsbacher Knabenchores. Deshalb stellt „Ein Stück des Weges“ einen gewollten Gegensatz her zu großen Bühnenshows mit Lichteffekten, Choreografien und Entertainment.

Eindringlich, puristisch und handwerklich perfekt begleiten VIVA VOCE ihre Zuhörer ein Stück des Weges – und lassen die Konzertbesucher gelassener, zuversichtlicher, reiselustiger und viel, viel reicher ihren eigenen Weg weiter gehen.

viva-voce_frei-1-2

Pressestimmen

  • Man soll mit Beschreibungen wie „Fantastisch“ oder „Begeisternd“ eigentlich sehr vorsichtig umgehen. Bezüglich des Konzertes von VIVA VOCE am Sonntagabend in Königsberg sind diese Beschreibungen durchaus angebracht. Es war fantastisch und begeisternd, was diese fünf Sänger den Zuhörern in der bis auf den letzten Platz besetzten Marienkirche boten. Sie brauchten keine Instrumente, allein mit ihren Stimmen kitzelten sie aus der Akustik des stattlichen Gotteshauses ein einmaliges Klangerlebnis heraus. Mit einer gelungenen Mischung aus geistlichen und weltlichen Titeln sorgten die ehemaligen Windsbacher Chorknaben als A-Capella Band für einen unvergesslichen Musikmoment.
    Königsberger Zeitung
  • Von den fünf Stimmkünstlern wurden in einem sehr abwechslungsreichen Programm Balladen, Choräle aber auch Pop-Songs ohne aufwändige Bühnenshow präsentiert. Einfühlsame Lieder, die unter die Haut gingen, aber auch solche, die aktuelle Themen nicht ausließen. Das Quintett vereinte dabei Witz, Charme, aber auch nachdenkliche Töne miteinander.
    Königsberger Zeitung
  • Der Weg, auf den Viva Voce ihr Publikum in diesem Konzert mitnehmen, ist äußerst abwechslungsreich, schafft andächtige Stille und Gänsehautmomente, aber ebenso ausgelassene Stimmung. Denn natürlich treten die fünf Jungs auch in Beziehung zu den Zuhörern, lassen sie gleich zu Anfang des Konzerts den Kirchenraum mit einem stimmgewaltigen Dreiklang füllen und motivieren zum mitklatschen und mitsingen. Und ja, auch das passt zu einem Kirchenkonzert!
    musicheadquarter.de
  • Viva Voce ist eine der erfolgreichsten A-cappella-Gruppen Deutschlands, die sich in ihrer fast 20jährigen Geschichte konsequent weiterentwickelt hat und immer wieder auch ungewöhnliche neue Wege geht. Etwas ganz Besonderes ist nun auch ihr aktuelles Programm „Ein Stück des Weges“, mit dem sie derzeit ausschließlich in Kirchen auftreten.
    musicheadquarter.de
  • "Kunst kommt von Können. Dass das zutrifft, haben die Gesangskünste von VIVA VOCE bewiesen. ... Stimmumfang und Stimmgewalt, ob mit oder ohne Mikrophon, überzeugen restlos."

    evangelisch-in-tutzing.de
  • Die fünf Ausnahmesänger des a cappella Quintetts VIVA VOCE sangen sich beim eindrucksvollen Gastspiel in der Passauer Stadtpfarrkirche St. Matthäus auf Anhieb in die Herzen des Publikums.

    Bernhard Brunner Neue Passauer Presse

Eine kleine Hörprobe

Du bist da

Nothing else matters

Die CD für den musikalischen Kurzurlaub zu Hause gibt es hier in unserem Shop.

shop-button

Berührend und tröstend – „Ein Stück des Weges“ ist die perfekte musikalische Umrahmung für das Aufseufzende Versinken im Lieblingssessel nach einem langen  Tag.