viva-voce_header1

VIVA VOCE – DIE A-cappella-Band!

Pop, Rock, Heavy Metal,

Klassik, Schlager, Oper –

VIVA VOCE singen alles.

Auch die Instrumente.

Das A-cappella-Quintett VIVA VOCE  ist seit 20 Jahren ein Garant für stimmgewaltige Musik, Humor und mitreißende Konzerte. David Lugert, Jörg Schwartzmanns, Bastian Hupfer, Matthias Hofmann und Heiko Benjes haben sich mit ihrem selbst kreierten VOX-Pop in Ohren und Herzen ihrer Zuhörer gesungen.

Von Deutschland  über die Malediven nach China und Brasilien: die Musik von VIVA VOCE berührt, amüsiert und verzaubert weltweit Menschen jeden Alters. Ganz ohne Instrumente. Denn bei VIVA VOCE ist jeder Ton mundgemacht!

VIVA VOCE ist die Band mit den vielen Facetten. Ob tiefsinnige, geistliche Musik für Kirchen und historische Orte oder der perfekte Soundtrack für die Weihnachtszeit oder Songs an einem Sommerabend oder eine hochemotionale, fröhliche Jubiläumsparty: Die fünf Sänger treffen immer den richtigen Ton.

goldbalken

Die Stimmen

Bewegungskomödiant und 2. Tenor: Bastian Hupfer

Vom Theologiestudenten über den Schreinergesellen zum Sänger in einer der erfolgreichsten A-cappella-Bands Deutschlands und damit Träger des Bayerischen Kulturpreises: Bastis Hupfer ist auf und hinter der Bühne eine Wundertüte voll überraschender Talente. Bei VIVA VOCE ist er abonniert auf die humorvollen, clownesken Elemente der Bühnenshows. Lustig, ohne je lächerlich zu werden. Komisch, ohne je nach einfachen Effekten zu haschen ist er der ungekrönte König der Mimikbeherrschung. Und selbst mitten im höchsten Sprung trifft er noch mit einem Augenzwinkern den richtigen Ton.

Von Kreuzfahrten und Fußballersehnsucht: Mehr zu Bastian Hupfer gibt´s hier.

goldbalken

Stimme gewordener Charme und 1. Tenor: David Lugert

Dass gerade dieser Charme versprühende Entertainer sich in der ruhigen, intensiven Atmosphäre eines Kirchenraumes wahnsinnig wohl fühlt und mit dem VIVA-VOCE-Programm „Ein Stück des Weges“  begeistert durch die Kathedralen und historischen Gemäuer der Republik streift, ist eine von Davids vielen spannenden Eigenheiten. Dabei ist es eigentlich egal, WO der Vollblutsänger und geborene Showmaster eine Bühne betritt: Das hohe C sitzt, die Stimme erweckt jede Ballade zu vibrierendem Leben und dann ist da noch dieses Lächeln, für das ihm manche Zuhörerin bereitwillig auf die Autobahn zur Hölle folgen würde…

Von Tauchtouren und Kirchenbänken: Mehr zu David Lugert gibts hier.

goldbalken

Gentleman am Bass: Heiko Benjes

Heiko singt in  Tiefen, in die sonst nur Laternenfische und unbemannte U-Boote vordringen – und das laut. Kein Wunder, er hat sein Handwerk als A-cappella-Straßensänger und damit auf der härtesten Schule der Welt gelernt. Seither bringt ihn nichts mehr aus der Ruhe: Ob bei der Zusammenarbeit mit Symphonieorchestern  oder mit Größen wie Rolf Zuckowski und sieben lettischen Sängerinnen  – Heiko nimmts mit schmunzelnder Gelassenheit.  Genauso wie die Tatsache, dass er als gebürtiger Saarländer jetzt offizieller Botschafter der Stadt Ansbach ist.

Sündenfall bei VIVA VOCE: Mehr zu Heiko Benjes.

goldbalken

Wandelndes Schlagzeug und 1. Bariton: Jörg Schwartzmanns

Der Mann ist ein Phänomen: Sänger, Multi-Instrument in Menschenform, detailversessener Perfektionist, energiestrotzender Bühnenperformer und musical director von VIVA VOCE  in Personalunion  –  der Durchschnittsmusiker  läge jeden Abend heiser summend unter der Bühne. Jörg freut sich dagegen über jede neue Herausforderung, sei es als Gastgeber der Lieder auf Banz oder die Konzerte mit dem Klavierkabarettisten Bodo Wartke  und bleibt dabei immer entspannt im groove.

Wie macht er das eigentlich? Mehr zu Jörg Schwartzmanns gibts hier.

goldbalken
Matthias Hofmann

Kreativfeuerwerk und 2. Bariton: Matthias Hofmann

Singen können ist ja ohnehin schon eine beneidenswerte Eigenschaft. Komponieren und Texten können auch. Oder in einer Burg leben. Und mit einer erfolgreichen A-cappella-Band herumreisen und mehr als 150 Konzerte im Jahr spielen dürfen, in Radio und Fernsehen auftreten. Mal fröhlich, mal nachdenklich, aber immer sympathisch nimmt Matthias Hofmann in seinen Songs selbst unzeitgemäßem Harndrang den Schrecken –  das Nesthäkchen bei VIVA VOCE wäre der ideale Leidensgenosse für einen stundenlangen Stau auf der Autobahn.

Hat der Mann wirklich alles? Mehr zu Matthias Hofmann gibt´s hier.

goldbalken

Die Bandgeschichte –

eine unvollständige Auswahl in Bildern